Sinnlichkeit und Sexualität in Therapie und Beratung


Termin Details


 

Am Studientag möchte ich mit euch der Frage nachgehen, wie wir diese oft heiklen und trotzdem wichtigen Themen der Klienten und Klientinnen aufnehmen und bearbeiten können.

Dazu müssen wir uns selber zutrauen, eine Sprache darin zu finden. Es erscheint mir hilfreich, die eigenen Mythen und Glaubenssätze im Thema Sexualität zu kennen und zu hinterfragen. So können wir in uns die Grundlage schaffen, unseren Klienten darin offen, entspannt und em- pathisch zu begegnen. Damit können wir ihnen den notwendigen Rahmen geben, ihre Wünsche, Bedürfnisse und Schwierigkeiten zu explorieren und neue Erfahrungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Ich werde einen kurzen Überblick geben über die Sexualstörungen. Die Realität in Beratung und Therapie ist aber meist so, dass das Thema gar nicht isoliert auftritt, sondern viel mehr eingebettet ist in die Partnerschafts- und Persönlichkeitsdynamik. Die Bewertungen von Unzufriedenheit und Schwierigkeiten in der Sexualität sind individuell sehr unterschiedlich. Es ist unsere Aufgabe, die richtige Balance zu finden, sexuelle Probleme weder zu bagatellisieren noch zu pathologisieren, sondern unabhängig von unseren eigenen Überzeugungen angemessen aufzugreifen.

In einem 3. Teil möchte ich euch ein paar konkrete Körperübungen zeigen, die ihr euren Kli- ent*innen als Hausaufgaben mit auf den Weg geben könnt. Es handelt sich dabei um energeti- sierende, Sinnlichkeit fördernde und entspannende Übungen. Die Übungen sind zum Teil so basal und simpel körpertherapeutisch, dass sie vollständig angezogen auch problemlos im Therapieraum ausgeführt werden können. Sie sollen auch unseren Studientag zu einem sinn- lich erfahrenen und lustvoll erlebten machen. So dass wir am Abend entspannt und belebt nach Hause gehen können. Zuversichtlich, den Themen Sinnlichkeit und Sexualität einen Platz in unseren Therapie- und Beratungsgesprächen geben zu können.

Dieser Kurstag ist für Studierende des Lehrgangs b23 verbindlich.

 

Leitung:
Sarah Hügli
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, eidg. anerkannte Psychotherapeutin mit Zertifikat in personzentrierter und experienzieller Psychotherapie – körperorientiert
Kursleiterin, Lehrtherapeutin und Supervisorin am GFK Institut Sexualtherapeutin IBP

Termin:
Samstag, 07. September 2024,    9.15-16.45    8 UE (6 Stunden)

Ort:
Praxisgemeinschaft Konradstrasse 54, I. Stock, 8005 Zürich

Kosten:
CHF 210.-
CHF 190.- für SGfK Mitglieder

Anmeldung:
Tel. 043 817 41 24 oder mail@gfk-institut.ch

Kategorie: