Mein Leben – mein Traum


Termin Details


Träume öffnen einen Zugang zu einem Teil von uns, der im Halbdunkeln liegt. Sie tun dies auf eine ungewohnte „träumerische“ Art. Sie verweisen auf unser Leben, auf das, was war und vielleicht auch auf das, was unsere Entwicklungsmöglichkeiten uns noch zeigen können. Sie beleuchten die Art, wie wir sind, leben, wie wir in der Welt stehen.

Wenn wir uns den Träumen nähern, geschieht das behutsam, selbstverantwortlich.

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Zugang zur Traumwelt zu finden. Zentral in meiner Vorgehensweise ist das Focusing: Durch die Verbindung mit einer inneren Wahrnehmung entfaltet das Traumgeschehen ungeahnte Möglichkeiten und Ebenen. Alle Sinneskanäle können angesprochen sein, und je nach Assoziationen, Einfällen, Sinneskanälen entstehen neue Geschichten.

Ich werde verschiedene Möglichkeiten zeigen, wie das Focusing-Erleben mit kreativen Mitteln ergänzt werden kann. Das heisst, ich biete zusätzliche Strukturierungshilfen an, um das innere Erleben mit vergangenem oder zukünftigem Leben zu verbinden.

Wir werden stark erlebnisorientiert arbeiten; es ist darum wichtig, dass die Teilnehmer eigene Träume mitbringen und zur Verfügung stellen.

Inhaltsangabe:

  • theoretische Hinweise auf das Traumgeschehen / Erscheinungsformen
  • Funktion der Träume
  • Kurzer Exkurs auf die Interpretationsformen bei Sigmund Freud, Gustav Jung, Medard Boss
  • Hinweise zur Hirnforschung
  • Vorstellen meiner Arbeitsweise in Anlehnung an Gendlin
  • Praktisches Ueben an eigenen Beispielen
Leitung:
Jeannette Andermatt,
Eidg. anerkannte Psychotherapeutin, FSP, ASP, EABP, Supervisorin GFKTermin:
Samstag, 15. August 2020,    9.15-16.45, 8 UE (6 Stunden)

Ort:
Praxisgemeinschaft Konradstr. 54, I. Stock, 8005 Zürich

Kosten:
CHF 180,-

Anmeldung:
Tel. 043 817 41 24 oder mail [at] gfk-institut [dot] ch

Kategorie: