„Ja, ist denn das nicht bei allen so?“


Termin Details


Zum Verständnis eigener und fremder Welten

Einführung in das GFK-Charakterstrukturmodell

In unseren privaten und beruflichen Beziehungen begegnen wir immer wieder Handlungen und Reaktionen eines Gegenübers, die wir nicht verstehen und nicht nachvollziehen können. Wir sind immer wieder irritiert, Akzeptanz und Verständnis fallen schwer. Auf der anderen Seite erscheint uns unsere eigene Art und Weise, durch die Welt zu gehen, so normal und selbstverständlich, dass wir uns kaum vorstellen können, dass sich andere daran reiben könnten.

Das GFK-Charakterstrukturmodell ist ein Persönlichkeits-, Beziehungs- und Kommunikationsmodell, das die unterschiedlichen Denk-, Fühl- und Verhaltenswelten von Menschen beschreibt und systematisiert.

Immer wiederkehrende Gefühle, gleich bleibendes Denken, stereotype Verhaltensweisen, eingeübte, zu festen Mustern erstarrte Anteile machen einen grossen Teil unseres Charakters aus. Diese Muster sind Formen unserer „Normalität“. Sie beschreiben Muster und Einseitigkeiten in Denken, Fühlen und Handeln, in der Beziehung eines Menschen zu sich selber, zu anderen, zur Mitwelt. Sie umfassen immer Stärken und Schwächen, Begabungen und Gefährdungen.

Wissen über diese unterschiedlichen Persönlichkeitsmuster ist von unschätzbarem Wert. Wenn wir die eigenen Muster erkennen, können wir darüber reflektieren und uns darin begleiten. Für die Kommunikation ist es ausserordentlich wichtig, die Muster der Anderen zu erahnen oder die Dynamik der Muster zu verstehen. Das Modell leistet gute Dienste in Therapie und Beratung, aber auch in der Familie, in Teams und im beruflichen Umfeld.

Für die Teilnahme an diesem Einführungstag braucht es keine Voraussetzungen ausser Neugier auf die eigenen und fremden Lebenswelten!

Die eintägige Einführung in das Modell ist als Auffrischung für GFK-Studierende und -Ehemalige geeignet. Sie ist offen für die Teilnehmenden der Dialog-Weiterbildung und für VertreterInnen anderer therapeutischer Verfahren und andere an diesem spannenden Thema Interessierte.

Leitung:

Othmar Loser-Kalbermatten
Psychotherapeut ASP/VPZ. Dipl. Dialogbegleiter GFK. Psychotherapeutische Praxis seit 1985 (www.psychotherapieluzern.ch).
Ausbildungen in Körperpsychotherapie, Paar- und Familientherapie, NLP, GFK, Traumatherapie.
Arbeit in der Team- und Organisationsentwicklung (www.lernende-organisationen.ch).
Der Dozent ist Autor des Buches «Kommunikationskompetenz – Mitarbeiter erkennen und wirksam führen». Monsenstein und Vannerdat 2010.

Termin:
01. April 2017, 8 UE (6 Stunden)

Kosten:
CHF 180,-

Anmeldung:
Tel. 043 817 41 24 oder mail [at] gfk-institut [dot] ch

Kategorie: